10 einfache Deko-Tipps, die Dein Zuhause sofort aufwerten

Jun 08, 2024
may home style Interior Design Deko Edel

In den letzten Jahren habe ich verschiedene Techniken entwickelt, die das Aussehen und das Gefühl eines jeden Innenraums verbessern, ohne viel Geld ausgeben zu müssen. Ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der nicht möchte, dass seine Räume gepflegt und hochwertig aussehen. Und ich kenne auch niemanden, der sagt: "Geld ist mir für meine Einrichtung völlig egal." Ich habe, sagen wir mal, über die Jahre eine Art Trüffelschwein-Begabung entwickelt, die es mir möglich macht, besondere Stücke, die nicht viel kosten, ausfindig zu machen und sie in den richtigen Kontext zu setzen.

 

Die folgenden 10 Tipps sind meine wichtigsten Regeln, um atemberaubende Inneneinrichtungen zu schaffen, die das gewisse Etwas haben.

Egal, ob Du gerade Dein Zuhause einrichtest oder es bereits fertiggestellt hast. Diese Top-Tipps werden jedem helfen, der ein "teures" Aussehen in der Inneneinrichtung schaffen möchte.

1. Verwende verschiedene Materialien, Muster und Texturen

Dies ist wahrscheinlich der wichtigste Tipp, den ich geben kann. Unterschiedliche Materialien mit verschiedenen Texturen schaffen Tiefe und machen einen Raum interessant. Textur ist wichtig, um verschiedene Schichten zu haben, die Wärme und Gemütlichkeit in einen Raum bringen. Ich arbeite gerne mit natürlichen Materialien wie Leinen, Stein, Ton, Keramik, Baumwolle, Wolle wie Mohair, Holz oder Stoffen, die nicht glatt sind. Die genannten Materialien sind allesamt matt von der Oberfläche. Dazu kannst Du dann glänzende Metalle wie Messing, Chrom oder Kupfer kombinieren. Das ergibt sofort einen Glam Effekt.

 

2. Räume komplett inklusive Decke streichen

Anstatt nur eine Wand zu streichen, empfehle ich dringend, den gesamten Raum in derselben Farbe zu streichen, oft auch die Decke! Bei mir Zuhause war es nicht immer möglich, da wir einige Träger unter der Decke haben und Räume ineinander übergehen. Es gibt wie immer Ausnahmen von der Regel, aber im Allgemeinen sehen Räume, die in derselben Wandfarbe gestrichen sind, viel hochwertiger, ruhiger, großzügiger und besonderer aus. Ein Raum mit nur einer einzigen gestrichenen Wand wirkt schnell unruhig und die Wände scheinen optisch zu kippen. 

 

3. Gestalte Farbnuancen, statt harte Kontraste

Ein weiterer Aspekt, der eine Inneneinrichtung teuer aussehen lässt, ist das Arbeiten mit Farbnuancen. Wenn Du Dich fragst, was "Nuance" genau bedeutet: Es heißt soviel wie Abstufung. Wenn Du zum Beispiel reines Weiß und tiefes Schwarz im gesamten Innenraum verwendest, kann dies kalt und starr wirken. Stattdessen empfehle ich, verschiedene Nuancen aus einer bestimmten Farbpalette zu verwenden, um den Kontrast zu mildern. Wenn Du z.B. Typ Weiß bei der Wandfarbe bist, dann würde ich immer ein abgetöntes Weiß empfehlen und es mit Creme, Beige, Greige usw. kombinieren sowie mit Grautönen bis hin zu schwarzen Akzenten. Du wirst sehen: Das wirkt gleich viel gemütlicher und angenehmer! Von dieser Basis ausgehend setze ich dann Farbakzente, die sich im Raum wiederholen sollten.

 

4. Indirekte Beleuchtung und dimmbare Beleuchtung

Wenn Du ein gemütliches, teures Gefühl in Deinem Zuhause wünschst, achte darauf, mit indirekter Beleuchtung zu arbeiten (Tischlampen, Stehlampen, Kerzen usw.) und – wenn möglich – dimmbare Glühbirnen im gesamten Haus zu haben. Nichts lässt eine Inneneinrichtung schlechter aussehen als ein Licht, das zu stark und steril ist. Achte beim Kauf von Glühbirnen unbedingt auf die Lichtfarben-Angabe warmweiß. Diese liegt zwischen 2700 und 3300 Kelvin. Ich verwende in meinem Zuhause grundsätzlich keine Energiesparleuchten. Ich bin ein großer Fan von Lampenschirmen, die die Lichtquelle verdecken. Eine weitere wichtige Regel bei Deiner Beleuchtung ist, dass das Licht NIE blenden sollte. 

 

5. Richte mit verschiedenen Marken und Produkten ein

Wenn Dein Innenraum teuer aussehen und sich so anfühlen soll, kaufe bitte nicht alles von nur einer Firma oder dieselben Möbel für jeden Raum (z.B. derselbe Tisch und dieselben Stühle für das Esszimmer, Gästezimmer, Homeoffice usw.). Um einen Raum zu schaffen, der teuer aussieht und sich so anfühlt, benötigst Du verschiedene Möbelstücke und Dekorationen. Lass Deine Möbelstücke hervorstechen und für sich selbst sprechen!

 

6. Verwende die ungerade Zahl Regel

Etwas, das Du vielleicht schon gehört hast, ist die Regel der drei, fünf oder sieben. Die gängigste im Interior Design ist die dreier-Regel. Diese Deko-Regel stammt ursprünglich aus der Blumenbinderei. Wenn Du also dekorierst, platziere drei Deko-Stücke mit unterschiedlichen Höhen nah nebeneinander (aber nicht aufgereiht!)

 

7. Arbeite mit begrenzten offenen Flächen, um einen ordentlichen Look zu erhalten

Wenn Du möchtest, dass sich ein Zuhause hochwertig anfühlt, ist es oft wichtig, dass es auch aufgeräumt wirkt. Um einen ordentlichen Look zu erzielen, empfehle ich, nicht zu viele offene Flächen wie Regale, Vitrinen usw. zu haben. Bewahre Alltagsgegenstände in Schränken oder Schubladen auf und konzentriere Dich bei der Deko auf einige wenige Schlüsselelemente, die Du ausstellen möchtest (das können Coffeetable Books, Kerzen, Skulpturen/Vasen, Keramiken oder andere Deko-Stücke sein). Achte darauf, einen Raum nicht zu überladen. Auf dem Bild siehst Du meine Küchenzeile in Potsdam. Ich verstaue fast alle Geräte außer der Espressomaschine, der Mühle und einem Mixer in den Schränken. (Ich weiß, meine Küche ist recht groß und natürlich ist das totaler Luxus.) Durch den klaren Look sieht die Küchenzeile ohne Oberschränke eher wie ein Sideboard aus. Die Wandfarbe macht den Raum zudem wohnlich.

 

8. Frische Blumen

Ein weiterer wichtiger Aspekt von Innenräumen, die hochwertig aussehen, sind in der Regel frische Blumen. Frische Blumen verändern das Aussehen und das Gefühl eines Raumes vollständig. Es ist übrigens nachgewiesen, dass Blumen die Stimmung heben.

 

9. Exklusive Kunst

Ausgewählte Kunstwerke sind eine weitere großartige Möglichkeit, einen Raum teuer aussehen zu lassen – selbst wenn das Kunstwerk überhaupt nicht teuer war! Kleine Anekdote dazu: Freunde von uns wohnten in einer Villa in Potsdam und hatten ein großes Bild in der Eingangshalle. Es war von Ikea! Das hatte niemand erwartet und es sah wirklich gut dort aus. Es kommt also immer auf den Kontext an. Ein schöner, passender Rahmen wertet das Bild und damit den Raum sofort auf! Kunstwerke können sogar selbst gemacht sein oder es kann ein gerahmter Druck einer Ausstellung sein. Je größer das Kunstwerk, desto imposanter. 

 

10.  Raum-Duft für Dein Zuhause

Ich bin ein Riech-Fetischist und kann es nicht genug empfehlen! Wie ein Raum riecht, hat einen großen Einfluss auf das Gefühl und die Atmosphäre. Achte darauf, genügend frische Luft in Dein Zuhause zu lassen und arbeite mit Duftdiffusoren für ätherische Öle, Duftkerzen, Räucherstäbchen oder Raumdüften. Ein Duft sollte auf keinen Fall aufdringlich, sondern natürlich sein. 

Und als Special habe ich diesmal eine ganz neue Brand für Dich gefunden, von der ich nicht genug bekommen kann. LE O’ BU aus München stellt handgegossene Kerzen aus nachhaltigem Sonnenblumen-wachs her. Die Duftkreationen mit den schönen Namen Blissfull, Minimalisme oder Inner Harmony wurden in Grasse (Südfrankreich) entwickelt. Mit dem Code MAY20 erhältst du 20% Rabatt auf Deine Bestellung bei https://leobu.com/.  Der Code ist für eine Bestellung bis zum 1. Juli gültig. Also decke Dich am besten gleich damit ein.😉

 

Ich hoffe, ich konnte Dich mit meinen Tipps animieren, in Dein Haus zu investieren. Nicht mit Geld, sondern mit Gefühl und dem richtigen Riecher! 💫

Entdecke weitere Stories...

5 schnelle Tipps für einen stilvollen Grillabend (+Rezept)

May 24, 2024

Das sind die Booster für Dein Zuhause!

Apr 27, 2024

Only Good Stuff

Hol Dir die guten Einrichtungstipps!

Trage Dich hier zum Newsletter ein und
erfahre direkt alle Neuigkeiten.

* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.